FROSCHMUSEUM

Im Froschmuseum von Sabine Grässlin wollen 2000 Frösche wach geküsst sein.
Keramik, Plüsch, Schmuck, Poster, Werbung, und, und, und...

Willkommen!

FROSCHMUSEUM
Süßes Eck
Gerwigstraße 1
78112 St. Georgem

Eintritt: 2,- €

Kinder und Jugendliche Eintritt frei

Öffnungszeiten: Nach Vereinbarung

 

Das Froschmuseum von Sabine Grässlin wurde 2009 in einem leer stehenden Ladengeschäft am so genannten „Süßen Eck “ in St. Georgen eröffnet. Es beheimatet die mittlerweile über 3.000 Exponate zählende Sammlung, die Sabine Grässlin in den letzten 15 Jahren zusammen getragen hat. Vom Plüschtier bis zum Lippenstift, von der Gießkanne bis zur Christbaumkugel: Die Vielfalt an originellen, teils kuriosen Exponaten aus den Bereichen Dekoration, Schmuck, Werbung, Spielzeug oder Mode verleiht dem Credo der Sammlerin – „Es gibt nichts, was es nicht in Froschform gibt“ – augenfällig Nachdruck.
 
Auch die Präsentation der Sammlung besticht durch ihre Originalität. Der vordere Ausstellungsbereich mutet wie eine Wunderkammer an. Hier stehen Vitrinen mit Schmuck, Pillendöschen und filigranen Figürchen aus Wiener Bronze oder Limoges Porzellan, es gibt ein Schachspiel mit Froschfigurinen und einen Frosch von Janosch. Von einem Poster an der Wand grüßt Kermit, ihm gegenüber hängt ein Druck aus dem Kamasutra der Frösche von Tomi Ungerer. Der hintere Teil des Museums ist wie eine Wohnung gestaltet. Ein festlich geschmückter Tisch mit handbestickter Froschtischdecke, Servietten und Kerzen bildet das Herzstück des Esszimmers. Das Badezimmer zieren Handtücher, Seifen, Toilettensitz und Klopapier mit Froschmotiven;  das Kinderzimmer schließlich quillt fast über vor lauter Fröschen aus Stoff und Plüsch, die besonders – aber nicht nur – die jüngsten Museumsbesucher erfreuen dürften.

 

 

 

Der Froschchor singt "QUAK".*

*Adaption eines dreistimmigen Männer-Chor-Klassikers der Comedian Harmonists. 
Arrangiert und mit neuem „Text“ versehen von Oliver Augst. Sabine Grässlin gewidmet.
Basierend auf den original Klängen verschiedener Froscharten, u.a. Teichfrosch (Rana 
Esculenta), Moorfrosch (Rana Arvalis) und Erdkröte (Bufo Bufo).
„Wuogg, wuogg, äpp, ä-äpp, errr“